Als sich der Zeiger der Uhr bereits Richtung Mitternacht bewegte,waren nurnur noch die 2 großen “B”´s übrig..

Gerd “Brickes” Schneider gegen Hermann “Bubche” Pölcher.

Diese beiden hatten mit Ihrer fulminanten Spielweise die  großen Favoriten Roland “Patta” Alt und Torsten “Totti” Herlach vom Final Table gefegt. Während Roland nur Kopfschüttelnd den Preis als Viertplazierter entgegennahm, konnte Totti der Drittplazierte sich ein “Die lecke, wat se wolle” nicht verkneifen.

Im Endkampf konnte der wesentlich ältere Hermann P. den blitzschnellen Kartenkombinationen des ehemaligen GSG 9 Polizisten und komplett austrainierten Vollblutsportlers Gerd S. nichts entgegen setzen. Völlig verdient gewann Gerd das Turnier und wird nun an der Wand des SV Gonzerath seinen verdienten Platz neben den großen Legenden früherer Turniere wie Gilbert Müller oder Jonas Roth finden.

5 Stunden zuvor hatten sich 34 motivierte Spieler an 8 Tischen ins Kartenspektakel gestürzt. Großes Lospech bei der Tischzusammensetzung hatte Andreas Hauptmann, der auch als Erster und somit auf Platz 34 das Turnier beendet. Gegen kurz vor 9 Uhr ging ein Raunen durch das vollbesetze Sportlerheim. Innerhalb weniger Sekunden mussten große Führungskräfte des SV Gonzerath die Tische verlassen.Jan “Bö” Thömmes und Heiko “Ex-Präsi” Herlach belegten die Plätze 30 und 31.

Auch altgediente Schlachtrösser konnten an diesem Abend nicht komplett überzeugen. Dirk Wagner auf Platz 26 und Herbert Stürmer auf Platz 18 waren noch die positiven Überraschungen. Den Preis als beste teilnehmende Frau erhielt Claudia Geller auf Platz 15. Unter den feurigen Küssen Ihres Mannes, der als Jurymitglied fungierte, nahm Sie die Sieger-flasche entgegen.

Bestes teilnehmende Ehepaar waren Markus und Martina Bernard auf den Plätzen6 und 21. Beste teilnehmende Familie waren Vater Uwe und Sohn Manuel Hergesauf den Plätzen 9 und 22. Uwe musste kurz vor seinem Ausscheiden noch verwarntwerden, da er Spielchips zweckentfremdete und die völlig neutrale Jury damit bewarf.

Alle waren sich nach dem Turnier einig, dass es wieder eine “geile” Veranstaltung im Rahmen  der 100-Jahr-Feierlichkeiten des SV Gonzerath war. Nahtlos konnte am darauffolgende Vatertag das SV Kids-Event V daran anschließen. Bericht folgt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere