SVG verliert ratlos in Weiperath

Die Siegesserie ist gerissen. Gegen einen Mitkonkurenten um das obere Tabellendrittel verlor Gonzerath mit 2:1. Gonzerath erwischte den besseren Start. In der 5. Minute erlief Robert Toth einen zu kurz geratenen Kopfball und wurde von Torhüter Michael Rauls unsanft von den Beinen geholt. Folgerichtig entscheidet der Schiedsrichter auf rote Karte und Elfmeter. Ein Abwehrspieler ging ins Tor und parierte die „Rückgabe“ von Nico Roth. Danach viel Gonzerath wenig ein. Und so kam es wie es kommen musste. Ein Eckball verhalf den kämpfenden Gastgebern zur 1:0 Führung. Kurz danach vergab Björn Schwarz per Direktabnahme die Chance zum Ausgleich. In einer giftigen Partie mussten viele gelbe Karten verteilt werden. Ein Spielfluss kam kaum zu Stande. Der SVG fand keine Mittel gegen die tiefstehenden Gastgeber. Nach dem 20 langen Ball der vorne nicht an kam, war endlich Halbzeit. Nach der Pause sahen die Zuschauer ein unverändertes Spiel. Der SVG kam per Handelfmeter zum 1:1 Ausgleich durch Björn Schwarz (59. Minute). Das Gonzerather Spiel war weiterhin träge und von Querpässen geprägt. Der lange Diagonalball war die einzige Waffe. Gegen 10 Gegner vergab Björn Grünhäuser 12 Minuten vor dem Ende aus spitzem Winkel. 2 Minuten später konterten die Gastgeber und gingen mit 2:1 in Führung. Verdiente Niederlage für den SVG. Kaum Chancen und Wille im Spiel. Am Mittwoch gehts bereits weiter. Im Pokalspiel trifft der SVG in Gonzerath um 14:00 Uhr auf die SG Landscheid

Das könnte dich auch interessieren …