Kreisliga B I: Der SV Gonzerath lässt der SG Hilscheid/Gielert beim 6:0 kaum eine Chance – Gästespielertrainer Björn Schwarz hatte sich die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte ganz anders vorgestellt. Der Erste und der Zweite der Liga trafen aufeinander. Dies kommt öfters mal vor. Das Pikante an dieser Partie war, dass der noch in der vorigen Saison beim SV Gonzerath in Diensten stehende Björn Schwarz die Fronten gewechselt hatte und nun ein paar Kilometer weiter bei  der SG Hilscheid/Gielert das Zepter als Spielertrainer schwingt.

Demzufolge waren die zahlreich erschienenen Zuschauer auch gespannt, wie sich das Spiel entwickeln sollte. Beide Teams tasteten sich zunächst ab. Schließlich wurde es Nico Roth, einem der für die Offensive zuständigen Gonzerather, in der 19. Minute zu bunt: Er schnappte sich den Ball im Mittelfeld, keiner griff ihn an, und er schob aus 20 Metern den Ball zum 1:0 ins lange Eck. 

Die Gäste versuchten durchaus mitzuspielen, doch mit langen Pässen  Mamadou Jallow zu bedienen, war ein schwieriges Unterfangen. Auch aus dem Mittelfeld kamen die Pässe nicht so an, wie sich das der engagierte  Gästetrainer Schwarz vielleicht vorgestellt hatte. 

Nach einer knappen halben Stunde durfte Gonzeraths Robert Engel zum Elfmeter antreten, weil Hilscheids Manuel Kimmling im Strafraum ein unnötiges Foul verursacht hatte. Engel ließ sich die Chance zum 2:0 nicht entgehen. Kurz vor der Pause versemmelten drei Gonzerather noch die Chance zum 3:0.  Björn Grünhauser machte es dann in der Nachspielzeit der ersten Hälfte seinen Stürmern vor. Er nahm sich den Ball, lief über das halbe Feld und donnerte ihn in den linken Winkel. Ein richtiges Traumtor. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzten die Gäste alles auf eine Karte, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies klappte weiter nicht so wie gewünscht. Nachdem die erste Drangperiode nach einer Viertelstunde überstanden war, erklärte Nico Roth auf Gonzerather Seite mit seinem sehenswerten Freistoß zum 4:0, dass er keine Lust darauf hatte, noch mal Spannung aufkommen zu lassen. 

Daniel Willems setzte dann noch einen schönen Ball nach einem Freistoß in die Maschen und Robert Engel erzielte mit einem platzierten Schuss in der 71. Minute ins lange Eck das 6:0. Die Gäste waren indes keine sechs Tore schlechter. Sie verloren in der zweiten Halbzeit mit Raphael Sausen und Patrick Friedl noch zwei Spieler mit Ampelkarten. Jeweils handelte es sich um diskussionswürdige Entscheidungen. 

Der Spielertrainer der SG Hilscheid/Gielert, Björn Schwarz, sagte nach der herben Pleite an alter Wirkungsstätte: „Wir haben aus diesem Spiel viel gelernt, was wir für diese Saison mitnehmen können. Gottseidank ist die Saison ja noch lang. Wir hatten uns nach der Pause und dem 0:3 vorgenommen, vielleicht noch etwas zu reißen, doch mit dem 0:4 war das Ding gelaufen.“ 

Kevin Greweling als Trainer der siegreichen Mannschaft, war sehr zufrieden. Doch er meinte auch: „Wir waren anfangs ein wenig vorsichtig, weil wir wussten, wie schnell die gegnerischen Stürmer sein können. Unsere beiden relativ frühen Tore spielten uns in die Karten, denn damit war die Gefahr der schnellen Konter ein wenig gestoppt. Unsere Taktik ging auf.“

SV Gonzerath – SG Hilscheid/Gielert ⇥6:0 (3:0)

 SV Gonzerath: Kevin Laudes – Marcel Hauptmann, Björn Grünhäuser, David Mettler, Dennis Wagner, Alexander Klunk (78. Christopher Josten), Nico Roth (75. Thomas Mettler), Daniel Willems, Robert Toth, Robert Engel, Michael Herlach (63. Niklas Donell)

Hilscheid: Robin Wilbert – Manuel Kimmling (76. Patrick Friedl), Raphael Sausen, Felix Hoffmann, Dennis Wokulat, Sven John (58. Marcel Keuper), Kevin Kohl, Marvin Hoffmann (76. Maximilian Gorges), Björn Schlensog, Mamadou Jallow, Björn Schwarz

Schiedsrichter: Adrian Seide (Wittlich) – Zuschauer: 160

Tore: 1:0 Nico Roth (19.), 2:0 Robert Engel (29. Foulelfmeter), 3:0 Björn Grünhäuser (45.+2), 4:0 Nico Roth (62.), 5:0 Daniel Willems (67.), 6:0 Robert Engel (71.)

Gelb-Rot: Raphael Sausen (67./SG Hilscheid/Meckern) und Patrick Friedl (87./SG Hilscheid/Foulspiel).

Auch unsere 2. Mannschaft konnte an diesem Wochenende gewinnen. Den 1:0 Siegtreffer gegen die SG Thalfang II erzielte Christopher Josten.

Das 4:0 des gestrigen Spiels. Torschütze Nico Roth

Gepostet von SV Gonzerath am Montag, 2. September 2019
4:0 von Nico Roth

Das 5:0 durch Daniel Willems

Gepostet von SV Gonzerath am Montag, 2. September 2019
5:0 von Daniel Willems

Das 6:0 durch Robert Engel

Gepostet von SV Gonzerath am Montag, 2. September 2019
6:0 von Robert Engel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere