Im letzten Spiel der Vorrunde gastierte der SV Gonzerath in Haag. Auf einem rutschigen Rasenplatz wollte die Elf von Trainer Kevin Greweling den nächsten Dreier einfahren. Gonzerath kam besser in die Partie und hatte durch Robert Toth die ersten guten Möglichkeiten. Die Abwehr um Kapitän Dennis Wagner war gut organisiert und ließ nicht viel zu. In der 20. Minute fiel der verdiente Führungstreffer für den SVG. Nach Kopfballvorarbeit von Robert Toth nickte Daniel Willems das runde Leder ins Tor der Gastgeber. In der Folge wurden die Torchancen weniger. Viele Spieler hatten mit dem rutschigen Untergrund einige Probleme. 5 Minuten vor der Pause kam Nico Roth für den gelb/rot gefährdeten David Roth ins Spiel. Mit seiner ersten Ballaktion erzielte Nico Roth das 2:0 für Gonzerath. Daniel Willems schickte Nico über außen in den Strafraum und dieser vollendete mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke diesen schönen Angriff.

Nach der Halbzeit kam der Gastgeber besser ins Spiel und Gonzerath wirkte zu passiv. Torhüter Kevin Laudes bewahrte den SVG zwei mal mit glänzender Parade vor dem Anschlusstreffer. In der 54. Minute war er machtlos als ein Gästespieler aus dem Gewühl heraus den Anschluss erzielte. Im Gegenzug zimmerte Michael Herlach den Ball auf das Gehäuse. Der Torhüter der Heimelf spitzelte ihn gerade so über den Querbalken. Die Offensive um Robert Toth, Nico Roth und Daniel Willems hatte nun mehrfach die Entscheidung auf dem Fuss, doch im letzten Drittel fehlte oftmals die Übersicht oder Konsequenz in der Aktion. 15. Minuten vor dem Ende dann die scheinbare Vorentscheidung. Ein schöner Konter über links vollendete Nico Roth ins lange Eck. Keine 5 Minuten später kam Haag erneut ins Spiel. Max Simin schlug über den Ball und ein Spieler der SG Haag brachte den Ball mit etwas Dusel im Tor unter. Nun wurde die Partie etwas hitziger. Gonzerath musste das ein oder andere mal in brenzliger Situation klären. Auf der Gegenseite wurden erneut Torchancen leichtfertig liegen gelassen. Als nach 90 Minuten der Abpfiff ertönte waren die gut 100 Gonzerather lautstark zu hören. Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg verdient. In der zweiten Hälfte hat man wie so oft den Gegner durch passive Spielweise 2 mal ins Spiel zurück gebracht.

Auch unsere 2. Mannschaft konnte einen Dreier einfahren. Das nach Gonzerath verlegte Heimspiel konnte mit 3:1 gegen die SG Büdlich gewonnen werden. Die Tore erzielten Tristan Schnitzler und 2x Jonas Roth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere